Die tollsten Marinaden für den Grill

Ingwer-Honig-Marinade

Ein daumengroßes Stück Ingwer schälen und fein reiben. Einen Teelöffel Honig und vier Esslöffel Olivenöl dazu geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Über Nacht durchziehen lassen. Sollte die Mariande danach sehr dickflüssig sein, mehr Olivenöl einrühren. Dann mit einem Pinsel Gemüse und Fleisch damit bestreichen.

Orangen-Kräuter-Öl

Drei frische Zweige Rosmarin und drei Zweige Thymian mit einer geviertelten Knoblauchzehe und der Schale von zwei Orangen (es funktionieren auch Zitronen oder Limetten, bitte Bio-Qualität) in einem halben Liter Olivenöl ansetzen. Mindestens einige Tage ziehen lassen. Vor dem Grillen Fisch, Fleisch oder Gemüse damit bestreichen.

Selbst gemachte Barbecue-Sauce

Zwei Zwiebeln und zwei Knoblauchzehen fein würfeln und mit 300 ml Tomatenketchup oder italienischer Polpa, 8 Löffeln Zitronensaft, zwei Esslöffeln Honig und einem Esslöffel Senf etwa eine halbe Stunde einkochen. Mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer abschmecken und entweder sofort zum Grillgut reichen oder in Marmeladegläser abfüllen und aufbewahren.

Scharfe Tomaten-Mango-Marinade

Eine große Knoblauchzehe und eine Zwiebel würfeln, in Öl andünsten, eine Mango, grob geschnitten, dazugeben und dann zwei Chilischoten und zwei Tomaten, ebenfalls gewürfelt, noch drei Minuten mitdünsten. Die Masse wird püriert, man kann aber bewusst vereinzelt Stückchen lassen und mit Salz und Zitronensaft abschmecken.

Du willst noch mehr Grillhütte? Hier geht es zur Startseite!